Kurse/Workshops im Wintersemester 2019/20

01.01.1970 01:00

Tanzen macht glücklich und ist eine ernste Angelegenheit. Tanzen ist eine gesunde Bewegungsform, für die keine Geräte notwendig sind. Tanzen kann man in jedem Alter, überall und jederzeit, allein oder miteinander. Tanzen ist sozial. Tanzen kann einen Heilungsprozess positiv unterstützen und hält unsere Gehirnzellen jung und fit. Tanzen hat einen sehr positiven Einfluss auf die Psyche. Tanz hat unglaublich viele unterschiedliche Richtungen, von sehr sportlich bis gemütlich und ist in allen Kulturen vertreten. Man lernt neue Menschen, neue Kulturen, neue Musik kennen,  sogar sich selbst. Mein Tanzangebot ist vielfältig: Hawaii, Philippinen, Schottland, Belgien, Baskenland, Orient, modern, Hip Hop, … Und, ach ja, es macht viel Spaß! Das alles und vieles mehr erfährt man beim Tanzen! Neugierig geworden?


Ich kann nicht tanzen! Tanzen ist nichts für mich! Höre ich viel zu oft. Und es stimmt einfach nicht. Kannst Du gehen? Da tanzt du schon. (Ich würde auch gern Tanzstunden für und mit Gehbehinderten anbieten, leider habe ich keinen geeigneten Raum dafür. Aber auch im Rollstuhl kann man tanzen. Manche beweisen es höchst-professionell und so schön.)
Es geht darum, endlich mal in sich hineinzuschauen. Zeit für sich zu haben, die eigene Gesundheit in die Hand zu nehmen, sein Immunsystem zu stärken, kreativ zu sein, eine schöne Zeit mit netten Menschen zu verbringen und dabei Bauch-Bein-Po-Schultern-Kopf-Arm-Herz-Rücken-Füße (habe ich etwas vergessen ?!?) effizient und mit Spaß zu trainieren! "Ja, aber was ist mit Abnehmen? Hilft es auch?" Hm, was willst DU abnehmen? Ich kann es nicht für dich übernehmen, stehe dir aber gern zur Seite. Und ja, tanzen unterstützt das Abnehmen von überflüssigen Kilos. Und von schlechten Gewohnheiten. Und von Blockaden.
Tanzen hat kein Ziel, tanzen verspricht nichts. Tanzen ist Kunst, gesundheitliche Stütze, eine Wohltat für Körper und Seele.

01.01.1970 01:00
Charleston wird 100 und ist genauso so schwungvoll wie am ersten Tag geblieben! 2020 möchte ich Charleston zelebrieren. Ich werde Tanzworkshops regelmäßig anbieten. Der erste am 25. Jänner. Bei Bedarf biete ich sehr gern einen Workshop für Anfänger und einen zweiten für Fortgeschrittene.
Jede/r tanzt für sich. Wir lernen die Grundschritte, studieren eine kurze Choreographie ein und schließlich gehen wir fröhlich nach Hause! Denn Charleston ist eine unglaubliche Quelle von Power und guter Laune!
Anmeldung erforderlich. Für Menschen ab 10 Jahren.
Beitrag: €20,- Familienermäßigung. 
Ich freue mich auf Euch!
Da wir uns in einem Turnsaal aufhalten, tanzen wir entweder barfuß, mit Socken oder geeigneten Hallenschuhen. Danke für euer Verständnis!

01.01.1970 01:00


Wir sind alle müde, antriebslos, tief im Winter, auch wenn der Winter noch nicht wirklich gekommen ist. Es gibt nichts Besseres als Tanzen, um die Akkus aufzuladen, um die Gehirnzellen fit und jung zu halten, um Glückshormone zu produzieren, um sich körperlich fit zu halten. Und es macht Spaß! Freude pur!   Das Alter spielt keine Rolle: Kinder ab ca. 8 und Jugendliche bis 88!   Noch dazu ist es eine schöne Reise durch Europa! Wir lernen Tänze und Musik aus Portugal, Griechenland, Frankreich, Schottland, Belgien, .... und das ohne die Umwelt zu belasten!   Komm auch Du!

01.01.1970 01:00
Bonne et heureuse nouvelle année!
Guten Rutsch! Alles Gute für 2020!
Gelukkig nieuwjaar!
Happy New Year!

https://www.youtube.com/watch?v=wNL9dNjqdRY 

2020 wird bei mir das Jahr des Charleston! Denn Charleston ist 100 Jahre alt!
Mit Workshops für Anfänger, für Fortgeschrittene, für Erwachsene und für Kinder!
Gründung einer Charleston Tanzgruppe, offen für alle!

01.01.1970 01:00
Auch zu Weihnachten kann man sinnvoll schenken, und zwar doppelt sinnvoll: diese Flaschenhüllen, die ich in verschiedenen Größen gehäkelt habe, sind ein kleines, nettes umweltfreundliches Geschenk. Den Reinerlös des Verkaufes spende ich an die Foundation von Sir Royston Maldoom, der sich für Menschen insbesondere Kinder überall auf der Welt einsetzt, wo Armut, Konflikte, Kriege, ... herrschen. Er hilft ihnen Selbstvertrauen zurück zu finden, gibt ihnen Essen und ein Dach über dem Kopf und eine Zukunft. Ich verwende meine Wollresten und jetzt auch neues Garn, um diese Kinder zu unterstützen. Gern nehme ich Bestellungen in bestimmten Farben entgegen. Zuhause habe ich an die 100 Hüllen, die darauf warten, geschenkt und verwendet zu werden. Ich bedanke mich im voraus.
Mireille





01.01.1970 01:00
Dieses Folklore Festival findet jedes Jahr im Dezember in Preßbaum statt.  Neben Musik und Tanz kann man auch Speis und Trank genießen. Eintritt: €5,- Das Programm beginnt um 19 Uhr. Folklore- Gruppen aus Wilhelmsburg, Traiskirchen,Preßbaum, Wien und Bijeljina (Bosnien und Herzegovina) treten mit kulturellen Volkstänzen auf, UND AUCH DIE EXPRESSION GRUPPE! WIR WERDEN 3 TRADITIONELLE VORFÜHREN, live begleitet!. Eine bosnische Band wird den Abend abschließen.
Der Abend wird zweisprachig moderiert (also, auch Deutsch!).
Am Samstag treten ab 19:00 Erwachsene Folklore- Gruppen auf. Zum Schluss spielt wieder die bosnische Band. Eintritt: €10,-.
Im Stadtsaal von Preßbaum.

01.01.1970 01:00
Charleston!

Jede/r tanzt für sich. Wir lernen die Grundschritte, studieren eine kurze Choreographie ein und schließlich gehen wir fröhlich nach Hause! Denn Charleston ist eine unglaubliche Quelle von Power und guter Laune!
Anmeldung erforderlich.
Wir tanzen im Turnsaal der VS Preßbaum: entweder barfuß oder mit Sportschuhen mit heller Sohle.
Ich freue mich sehr, bald diesen fröhlichen Tanz mit Euch zu tanzen. Mireille

01.01.1970 01:00
ACHTUNG: AUFGRUND DER FEIERTAGE FINDEN VOM MITTWOCH DEN 30. OKTOBER BIS ZUM MONTAG DEN 4. NOVEMBER KEINE TANZSTUNDEN STATT.
Ich wünsche erholsame Feiertage!
Mireille

01.01.1970 01:00

ORIENTALISCHER TANZ KURS (BAUCHTANZ)

Jaaa! Der orientalischer Tanzkurs beginnt heute, am 23. Oktober!
10er Block für Erwachsene und Jugendliche.
Ich freue mich auf euch!
Mireille


01.01.1970 01:00

OPEN STAGE!

- gesundes Aufwärmen, dazu gehören ein paar Tanzspiele
- ordentliches Training, mit Erlernen von kurzen Schrittfolgen
- selbständiges Schaffen von weiteren Tanzschritten, ja, das geht, ganz einfach! Dazu gibt es ein paar Tricks, die man schnell lernt!
- die gemeinsam geschaffenen Schritte, werden zusammen gelegt, das übernehme ich!
- wir üben das ganze Stück mehrmals. Ein paar Änderungen werden vielleicht notwendig.
- es entsteht ein Kunstwerk, unser Kunstwerk!
- drei Stunden sind schon vorbei? Wahnsinn! Und so schnell konnten wir ein Kunstwerk, unser Kunstwerk kreieren und uns dabei ordentlich bewegen!
DAS IST SO EINFACH! Das ist OPEN STAGE!

Wir treffen uns regelmäßig, am Wochenende, alle 2 bis 3 Wochen, und arbeiten weiter an das Kunstwerk. Es kommen neue Elemente dazu, aber auch neue TeilnehmerInnen sind jederzeit willkommen. Ob man schon viel Tanzerfahrung hat oder gar keine, spielt keine Rolle.
Ich zitiere gern Tamara Mc Lorgh, die mir (mit Royston Maldoom), diese spezielle Kunst- und Tanzform beigebracht hat: "Man braucht nur den Mut, die Tür aufzumachen. Sonst nichts!". Diese Tanzrichtung heißt Community Dance. Bei mir, Open Stage!
Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Du die Tür zu meinem Turnsaal aufmachen würdest!
Alles Liebe,
Mireille